Ein Bild von Holger Detering

Lebenslauf — Teil 2

Gremienmitarbeit

Studentischer Vertreter

Mitglied im Institutsrat des Instituts für Mathematik II (WE 2) am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin, Oktober 1993 – Oktober 1994.

Stellvertretendes studentisches Mitglied

EDV-Ausschuß des Fachbereichs Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin, Oktober 1993 – Oktober 1994.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Aufbau eines studentischen Cafés

Institut für Informatik am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin, Oktober 1992 – Oktober 1994.

Mitglied in Posaunenchören

Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Hohenlockstedt, seit 1975.

Bläserchor der Matthäus Kirchengemeinde in Berlin-Steglitz, 1985 – 1993.

Ausbildung

Diplomstudium Mathematik

Freien Universität Berlin, April 1986 – Oktober 1994. Nebenfach: Informatik; Diplomarbeitsthema: „Graphen und Dimension“ – ein Planaritätskriterium. Abschlußnote: „gut“.

Gymnasium

Auguste Viktoria Schule Itzehoe, 1976 – 1985. Abiturdurchschnitt: 2,0.

Grundschule

Grundschule Hohenlockstedt, 1972 – 1976.

EDV-Kenntnisse

Fremdsprachen

Letzte Änderung: 2014-06-15 17:23:33 +0200